Aktuelle Information vom 10.08.2020:

Schulstart 2020/2021
Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,
nachdem die Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen zur Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 an die Schulen verschickt worden sind, möchte ich Ihnen Informationen zum kommenden Schulstart an der Erich Kästner-Schule geben.
Die Informationen des Ministeriums finden Sie unter folgendem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/presse/hintergrundberichte/wiederaufnahme-eines-angepassten-schulbetriebs-corona-zeiten-zu-beginn

 

Ab dem 12.08.2020 findet der Schul- und Unterrichtsbetrieb zunächst wieder möglichst vollständig im Präsenzunterricht statt. Somit dürfen wir ab dem 12.08.2020 um 08:00 Uhr wieder alle Schüler*innen an unserer Schule begrüßen. Es gelten jedoch weiterhin verschiedene, wichtige Regelungen für den Schulbetrieb, die helfen sollen, ein erneutes Ausbreiten der Corona-Pandemie zu verhindern. Besonders wichtig ist für uns hierbei vor allem die sog. AHA-Regel (Abstand halten, Hygiene, Alltagsmaske tragen). Wir werden unsere organisatorischen Maßnahmen zu einem gelingendem Schulbetrieb darauf ausrichten, dass diese Maßnahmen bestmöglich umgesetzt und eingehalten werden. Dafür sind wir weiterhin auf Ihre und eure Unterstützung angewiesen. Bisher haben unsere Schüler*innen die Einhaltung dieser Regeln vorbildlich umgesetzt. Wir sind uns sicher, dass wir dies auch mit Beginn des neuen Schuljahres gemeinsam gut umsetzen werden.
 

Nun noch ein paar ausführlichere Erläuterungen:
Alle Schüler*innen sind dazu verpflichtet, in der Schule eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, dies gilt sowohl für das Schulgebäude als auch für das Schulgelände. In unserer Schulform (Primarstufe) darf die Maske während des Unterrichts am festen Sitzplatz abgenommen werden. Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte bitten wir darum sicherzustellen, dass Ihr Kind jeden Tag mit einer entsprechenden Maske zur Schule kommt und dass diese Maske regelmäßig hygienisch gereinigt wird. Zudem möchten wir Sie bitten, dass Sie ihrem Kind auch eine Ersatzmaske mitgeben, falls eine Maske verloren geht oder beschädigt wird. Auch im Schülerspezialverkehr besteht weiterhin eine Maskenpflicht.
Gerade vor dem Hintergrund, dass wir während des Schulalltags den empfohlenen Mindestabstand (1,5 m) oft nicht einhalten können, ist das Tragen von Masken unumgänglich.

 

Unterricht:
Der Unterricht findet zunächst wieder gewohnt im Klassenverband nach Stundentafel statt. Die genauen Stundenpläne erhalten die Schüler*innen am ersten Schultag.
Der Sportunterricht kann bis auf Weiteres zunächst nur im Freien stattfinden. Da die Hygienebestimmungen in diesen Fächern nicht ausreichend eingehalten werden können, findet Schwimmunterricht, Kochen sowie Reiten bis zu den Herbstferien nicht statt. Gemeinsames Singen im Rahmen des Musikunterrichts in geschlossenen Räumen ist nicht möglich. Dennoch findet Musikunterricht in unterschiedlichen Ausprägungen statt.

 

COVID-19-Schutzmaßnahmen:
Es dürfen keine Schüler*innen die Schule besuchen, die COVID spezifische Symptome aufweisen (insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn). Im Falle eines Schnupfens empfehlen wir dringend, dass die Schülerin/der Schüler für einen Tag zu Hause bleibt. Wenn in der Zeit keine weiteren Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzukommen, kann die Schülerin/der Schüler am darauffolgenden Tag wieder am Unterricht teilnehmen. Kommen weitere Symptome hinzu, ist ein Arzt aufzusuchen. Kommt ein Kind mit deutlichen Symptomen in die Schule, so ist es unverzüglich von den Eltern abzuholen.
Schüler*innen, die die an der Schule geltenden Regelungen missachten (Abstand halten, Hygiene durchführen, Alltagsmaske tragen) können vom Unterricht ausgeschlossen werden.
Sollten Sie als Eltern die Erich Kästner-Schule besuchen, denken Sie bitte daran, während des gesamten Aufenthalts eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen und beim Betreten des Gebäudes Ihre Hände zu desinfizieren. Bitte benutzen Sie nur den Haupteingang, dort befindet sich auch ein Desinfektionsspender.

 

Auch wenn der bevorstehende Schulstart sehr deutlich unter dem Einfluss der weiterhin bestehenden Corona-Pandemie steht, so freuen wir uns doch schon sehr auf den Start. Sicherlich gibt es noch viele verschiedene Fragen, die im Rahmen eines Elternbriefes nicht umfassend geklärt werden können. Dazu werden wir in den kommenden Tagen und Wochen im Austausch miteinander stehen. Sollte es dazu kommen, dass aufgrund der Entwicklung des Infektionsgeschehens der Präsenzunterricht nicht aufrechterhalten werden kann, so werden wir auch hierzu erneut unsere schulischen Maßnahmen entsprechend anpassen und Sie und euch darüber informieren.
Nun wünschen wir uns allen zunächst einen gesunden und gelingenden Schulstart.
 
Mit freundlichen Grüßen

Roman Knitter, Schulleiter

 

Aktuelle Information vom 17.06.2020:

Aufgrund von über 400 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines kurzen Zeitraums hat der Krisenstab des Kreises Gütersloh beschlossen, alle Schulen und Kindertagesstätten im Kreisgebiet ab morgen zu schließen. Der Unterricht wird damit nun leider auch an der Erich Kästner-Schule für den Rest des Schuljahres ausfallen. Die Notbetreuung findet genauso statt wie es vor dem Präsenzunterricht geregelt war. Die Kinder, die bisher schon in der Notbetreuung waren, können auch weiterhin daran teilnehmen. Ein neuer Antrag sowie eine neue Bescheinigung des Arbeitgebers sind nicht notwendig. Sollte Ihr Kind bisher noch nicht in der Notbetreuung gewesen sein, Sie aber aufgrund der neuen Situation für die restlichen Schultage eine Notbetreuung benötigen, so müssten Sie sich mit uns in Verbindung setzen und einen entsprechenden Antrag stellen. Diesen finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Die Klassenteams werden sich bzgl. Unterrichtsmaterialien mit Ihnen in Verbindung setzen. Wenn Sie Fragen haben, dürfen Sie sich gern im Schulbüro melden.

 

Aktuelle Information vom 08.06.2020:

In der 23. SchulMail des MSB NRW vom 05.06.2020 wurde mitgeteilt, dass die Grundschulen sowie die Förderschulen im Primarbereich ab dem 15.06.2020 wieder zu einem Regelbetrieb mit Unterricht möglichst gemäß Stundentafel zurückkehren sollen. Dies bedeutet, dass der Unterricht in den letzten beiden Wochen vor den Sommerferien wieder für alle Schülerinnen und Schüler in gewohnter Form im Klassenverband stattfinden soll. Unterrichtskürzungen könnten in Erwägung gezogen werden, wenn dies aufgrund von Personalmangel unvermeidbar ist. Die Beschulung soll in festen Lerngruppen (Klassenverband) stattfinden und eine Durchmischung der Lerngruppen darf nicht erfolgen. Durch die konstanten Lerngruppen kann dann auf eine Einhaltung des Mindestabstands (1,50 m) verzichtet werden.

Da unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Schülerspezialverkehrs klassenübergreifend befördert werden und auch im Rahmen des Offenen Ganztags die Gruppen nicht identisch mit den Lerngruppen am Vormittag sind, müssen zusammen mit der Schulaufsicht und dem Schulträger noch einge Fragen zur Umsetzung des Schulbetriebs geklärt werden. Sie werden rechtzeitig von uns per E-Mail informiert, wie die Beschulung für Ihr Kind ab kommender Woche aussehen wird.

Sollten Sie Fragen dazu haben, dürfen Sie sich gern im Schulbüro melden.

Die entsprechende SchulMail des Minsteriums zum Nachlesen finden Sie hier.

 

Aktuelle Information vom 30.04.2020:

Entgegen ursprünglicher Planungen startet die Beschulung der Viertklässler jetzt erst am 7, Mai. Die Schülerinnen und Schüler werden im Rahmen des Schülerspezialverkehrs befördert, aufgrund der vorgeschrieben Abstandsregel aber nur mit 2 Kindern pro Bulli. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Schutzmaske mit!

Wie es mit der Beschulung der anderen Jahrgänge weitergeht, wird erst in der nächsten Woche vom Schulministerium entschieden. Die Notbetreuung findet weiterhin statt.

 

Aktuelle Information vom 27.04.2020:

Ab sofort haben auch alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehenden Elternteils, unabhängig von der Auflistung der Tätigkeitsfelder, die sich aus der Anlage der CoronaBetrVO (siehe unten) ergeben. An Wochenenden findet keine Notbetreuung mehr statt.
Ein geändertes Antragsformular dazu finden Sie hier:

 Notbetreuung_Formular-ab-17-KW.pdf

 

Aktuelle Information vom 21.04.2020:

Die Erich Kästner-Schule bleibt wie angekündigt weiterhin geschlossen. Voraussichtlich wird der Schulbetrieb ab dem 4. Mai 2020 schrittweise, zunächst mit der Klasse 4, wieder starten. Über die genauen Abläufe werden wir Sie rechtzeitig informieren.
Die Notbetreuung findet aktuell statt. Die Bedarfsgruppen (Eltern, die in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind) werden ab Donnerstag, 23.04.20, erweitert. Den entsprechenden Erlass und die Übersicht über die Tätigkeitsbereiche finden Sie hier:

 CoronaBetrVO_16.04.2020.pdf  Anlage_2_zur_CoronaBetrVO_vom_16.04.2020.pdf

 

Sollte sich für Ihr Kind ein Betreuungsbedarf ergeben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Sie erreichen uns diese und nächste Woche vormittags (8-13 Uhr) im Schulbüro. In dringenden Fällen können Sie auch die Notfall-Handynummer wählen, die Sie weiter unten auf dieser Seite finden.

 

Aktuelle Information vom 16.04.2020:

Nach unserem bisherigen Kenntnisstand bleibt die Schule auch nach den Osterferien vorübergehend geschlossen. Sobald vom Ministerium konkrete Informationen erfolgt sind, werden wir Sie hier informieren. Die Notbetreuung findet weiterhin statt. Die Klassenlehrer*innen Ihres Kindes weden dazu telefonisch mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

 

Aktuelle Änderun gen mit Erlass des Ministerium (MSB) vom 20.03.2020:

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

mit SchulMail des MSB NRW vom 20.03.2020 wurden Erweiterungen der bisherigen Notbetreuungsregelung beschlossen und mitgeteilt, die ab 23.03.2020 gelten. Für einen Anspruch auf Betreuung reicht es nunmehr aus, wenn ein Elternteil in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig ist. Zudem ist eine Betreuung auch an den Wochenenden und in den Osterferien möglich, mit Ausnahme der Tage Karfreitag bis einschließlich Ostermontag. Voraussetzung für einen Betreuungsanspruch ist weiterhin, dass für Ihr Kind keine anderweitige Unterbringung zu realisieren ist. Außerdem können nur gesunde Kinder in der Schule betreut werden. Die entsprechenden Ausführungen des Erlasses finden Sie hier. Dort finden Sie auch ein Antragsformular. Wir bitten Sie aber, (auch) die Formulare (Antrag und Arbeitgeberbescheinigung) unseres Schulträgers zu verwenden, die Sie hier weiter unten finden.
Sollten Sie eine Betreuung für Ihr Kind benötigen, stellen Sie den Antrag möglichst umgehend, damit wir diese schnellstmöglich organisieren und umsetzen können. Den Antrag können Sie eingescannt per E-Mail an schulleiter.eks@kreis-guetersloh.de richten. Zudem erreichen Sie uns vormittags telefonisch im Schulbüro sowie über die Handy-Notfallnummer 0174-8411130. Im Elternbrief hatte sich bei der Telefonnummer leider ein kleiner Fehler eingeschlichen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin, dass Sie gesund bleiben.

Im Namen des Kollegiums der EKS,

Roman Knitter (Schulleiter)
 

 

Nachricht vom 16.03.2020:

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

mit Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW vom 13.03.2020 wurde angewiesen, dass alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen ab dem 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen werden. Dies bedeutet, dass bereits am Montag, 16.03.2020, der Unterricht in den Schulen ruht. Über die Möglichkeit der Betreuung am 16.03. und 17.03.2020 (sog. Übergangsregelung) haben Sie die Klassenteams bereits am Wochenende telefonisch informiert. Die entsprechende Pressemitteilung des Ministeriums in 10 Sprachen sowie weitere wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link Pressemitteilung.

Die Schule richtet eine Notbetreuung ein für Kinder, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind. Ob dies für Sie zutrifft, können Sie in der folgenden Presseinformation der Landesregierung nachlesen Presseinformation Personal kritischer Infrastrukturen.

Sofern Sie Anspruch auf Betreuung Ihres Kindes haben, haben Sie die Möglichkeit, einen entsprechenden Antrag zu stellen, der eine schriftliche Zusicherung vom Arbeitgeber enthalten muss. Dieser Antrag ist bitte umgehend, spätestens bis Dienstagmittag, 17.03.2020, an die Schulleitung der Erich Kästner-Schule zu stellen. Für den Fall einer Betreuungszusage wird auch eine Beförderung Ihres Kindes im Rahmen des Schülerspezialverkehrs sichergestellt. Die entsprechenden Zeiten und weitere Informationen erhalten Sie dann telefonisch von der Schule.

Im Namen des Kollegiums der EKS,

Roman Knitter (Schulleiter)

 

Antragsformular:

 Formular_Notbetreuung_EKS.docx

Erklärung Arbeitgeber:

 Muster_Arbeitgebererklaerung.pdf






Impressum | Datenschutz | Log In

Zuletzt aktualisiert von eks am 11.08.2020, 21:51:14.