Unsere Schüler Schulleben Erziehen Unterricht Offener Ganztag Schulsozialarbeit Förderverein Elternfeedback Beratung Kooperation Beförderung
Diese hier beschriebenen Maßnahmen und Konzepte sind Bestandteil unseres Schulalltags in allen Klassen. Verstärkersystem Mit Hilfe eines Verstärkersystems (die Form hängt von der jeweiligen Klassenstufe ab) lernen die Schüler ihr Verhalten in Bezug auf einen konkreten Zeitabschnitt zu reflektieren. In Klasse 1-2 wird beispielsweise jede Unterrichtsphase gemeinsam mit den Schülern besprochen. Folgende Fragen stehen hier im Vordergrund:    Habe ich mich an die Regeln gehalten? (Regelverhalten)    Bin ich gut mit meinen Mitschülern ausgekommen? (Soziales Lernen)    Habe ich meine Aufgaben erledigt? (Arbeitsverhalten) Einen Smiley kann ein Schüler dann sammeln, wenn er diese Fragen überwiegend positiv beantworten kann. Hat der Schüler an einem Tag alle Smileys erhalten, darf er sich einen Aufkleber oder Stempel aussuchen.   Wochenziele Jeder Schüler in unserer Schule hat einen individuellen Förderbedarf. Deshalb formuliert jeder Schüler sein eigenes Wochenziel. Gemeinsam mit seinem Lehrer überlegt der Schüler, was ihm momentan schwer fällt bzw. wo er sich noch verbessern kann (Entwicklungs- bereiche). Am Schulschluss reflektiert der Schüler gemeinsam mit seinem Lehrer, ob er sein Ziel einhalten konnte. Der Schüler kann bei einer positiven Rückmeldung einen weiteren Smiley für seinen Tag sammeln.   Konfliktklärung Konflikte, die zwischen den Mitschülern in der Klasse oder auch auf dem Schulhof entstehen, werden nach Möglichkeit direkt geklärt. Manchmal ist das auf Grund starker Emotionen nicht sofort möglich. Es wird jedoch von allen Lehrkräften darauf bestanden, dass, wenn sich jeder einzelne Schüler beruhigt hat, der Konflikt gemeinsam besprochen und zwischen den Kindern geklärt wird. Falls eine Wiedergutmachung (siehe nächster Absatz) notwendig ist, wird diese von den Schülern möglichst am gleichen Tag ausgeführt.   Wiedergutmachung Wenn Schüler in einen Konflikt mit einem Mitschüler, sich selbst oder auch einer Lehrperson, geraten und Beschimpfungen äußern, aggressives Verhalten zeigen oder Gegenstände zerstören, wird von diesen eine Wiedergutmachung verlangt. Nachdem der Streit in einem Gespräch besprochen wurde, wird gemeinsam überlegt, wie diese angemessen aussehen kann. Es können Wiedergutmachungen in Form von selbstgemalten Bildern, Briefen oder gleichwertigen Gegenständen geleistet werden. Aber Schüler können beispielsweise auch für den Streitpartner einen Dienst übernehmen oder diesem ein Helfer oder Spielpartner sein.
Erziehung konkret
Start Termine Organisation Mitarbeiter Kontakt Impressum